Salomongasse 1,1210 Wien + 43 664 241 09 32 info@blackdiamondescort.at

GALERIE

ÜBER DOMINA  RIANA

Ich bin dominant.

Ich bin Fetischistin.

Ich bin erfahren.

Ich bin stolz, aber berührbar.

Ich bin attraktiv, aber gnadenlos.

Ich werde Dich extrem demütigen, aber ich werde Dich auch gefühlvoll trösten.

Wenn ich lächle ist das schön anzusehen. Aber wird sich der Grund meines Lächelns für Dich auch schön anfühlen?

Ich verbinde BDSM mit Exklusivität und Luxus.
Ich lege viel Wert auf Ehrlichkeit, Niveau & Hingabe. 

Nur wenn Du mir Dein Vertrauen schenkst und bereit bist, Dich fallen zu lassen, kann ich Deine versauten und perversen Fantasien wahr werden lassen! Keine Sorge, so tief ich Dich auch erniedrige, ich fange Dich wieder auf!

Ich biete jede Menge an Spielmöglichkeiten;

für den schüchternen Anfänger,

den devoten Bizarr-Diener

oder auch den Genießer des klassischen BDSM.

Mein Fetisch und meine Vorlieben sind sehr facettenreich.  

Ich beherrsche alle Spielarten Deiner Sehnsüchte und damit beherrsche ich: Dich

 

Sauberkeit und Respekt wird geboten und erwartet.

Zuverlässigkeit wird zwingend erwartet denn abgemachte termine sollten eingehalten werden.

 

Mich musst du zuerst anrufen bevor du mich besuchen kannst!

Meine Folterkammer ist im 
Black Diamond Studio in
Salomongasse 1, 1210 Wien
Freie und kostenlose Parkplätze!

 

Nach Terminvereinbarung!

 

+43677-62730643

DOMINA

Riana

„Meine Macht über Dich macht mich geil, befriedigt mich erst wenn du nackt vor mir im Staub liegst….ich peitsche Deine Seele und Du wirst das finden, wonach Du Dich immer gesehnt hast – Beachtung von einer schönen Frau, die nur über Dich Kriecher lacht…..!“

„Vertrauen ist die stillste Form von Mut.“

„Pervers ist es erst dann, wenn man niemanden mehr findet, der mitmacht.“

„Remember who you belong to!“

fetisch.de

 

Die neue Dimension weiblicher Dominanz

Wie fühlt es sich an, wenn jede Zelle deines Körpers dieselbe Sehnsucht fühlt? Wenn jeder Gedanke in deinem Kopf zu einem Wort, einem Namen führt? Und dann, wenn dieser Name im Licht grandioser weiblicher Schönheit erstrahlt, du reflexartig auf die Knie fällst und deine Hände faltest? Dankbar, ergriffen, vor Demut und Geilheit, Furcht und gleichzeitig Freude zitternd.

Wie fühlt es sich an?

Du weißt es nicht?

Kein Wunder. Du kennst mich nicht.

Aber das läßt sich ändern.

Bewirb dich als mein Diener, mein Knecht, mein Sklave, mein Nutzobjekt. Gefällt mir was ich höre oder lese, darfst du mir persönlich deine Vorlieben und Tabus mitteilen. Erweise ich dir dann die Gnade mit dir zu spielen oder dich in Ausbildung zu nehmen, so wirst du sehr rasch erkennen, wie sich Inbesitznahme anfühlt. Durch eine Göttin, die virtuos deine Seelenharfe beherrscht.

Sorge dich aber nicht. Meine Attraktivität, zarte Berührungen, ein aufmunterndes Lächeln, werden dich trösten und für deine physischen und psychischen Qualen entschädigen. Du wirst lernen: Unterwerfung und Kontrollabgabe schenken dir ein einzigartiges Freiheitsgefühl. Und Sicherheit. Denn totales Ausgeliefertsein bedeutet auch vollständiges Aufgehobensein. Du wirst diese Erfahrung wieder und wieder machen wollen – und machen dürfen. Solange deine Gegenwart mich reizt, amüsiert, befriedigt.

 

 

Ich beherrsche alle Spielarten der dominanten Erotik.

Deshalb kann ich mir leisten jede Session meiner jeweiligen Stimmung anzupassen.

Ob das gut ist für dich? Warte ab.

Du sagst mir deine Wünsche und nennst mir deine Tabus. Ab dann bist du Passagier, auf einer Reise, an deren Ende du mir gehören wirst. Komplett.

Wie das geschieht?

Vielleicht bist du der frisch gemähte Rasen, auf dem ich meinen Morgen-Spaziergang absolviere. Mit oder ohne High Heels…

Vielleicht darfst du Sparringpartner für mein Schlagtraining sein. Deine gefesselten Hände werden deine Gegenwehr dabei etwas einschränken. Und hinter der Augenmaske wirst du auch nicht kommen sehen, was dann so scheußlich weh tut… Oje!

Vielleicht ist deine Haut meine Leinwand. Auf der meine Fingernägel eine hübsche Skizze anfertigen. Deren Konturen dann mit diversen „Pinseln“ nachgezogen oder aufgefüllt werden. Von mir kommen die Werkzeuge, von dir, während und nach der Behandlung, die Farben. Rottöne vor allem. Zusammen schaffen wir ein Kunstwerk, das deinen Namen tragen wird.

Die Zunge ist der beweglichste Muskel des menschlichen Körpers. Aber auch dein Schwanz ist – in dieser Hinsicht – nicht zu verachten. Du wirst staunen wie (mehr oder weniger) willig er sich um kaltes Metall schmiegt, wenn er in einer meiner Schwanzklemmen eingespannt wird, geflochten oder gewellt oder gekrümmt oder gequetscht. Jedenfalls gedrillt nach meinem Willen!

Aus der Tierwelt kennen wir die tückische Krabbe, deren Scheren sich oft an den empfindlichsten stellen ihrer Opfer schließen. Was das mit meinen langen Fingernägeln zu tun hat? Die Fauna bietet viele nette Vorbilder. Den Pavian, mit seinem roten Hinterteil, das – leider vergeblich – im Netz der Spinne zappelnde Beutetier, im wahrsten Sinne atemberaubende Würgeschlangen, fette Larven, die bei lebendigem Leib leergesaugt werden… Mal sehen wie tauglich du auf unserer Expedition nach Sado-Sodom als passiver Naturforscher sein wirst.

Und Olympia? Wie viel Gewicht trägt (d)ein Sack? Wie lange kannst du mein Gewicht auf deinem Rücken tragen? Wie viele Peitschenhiebe braucht es, um dich jammern und japsen, jaulen und winseln zu lassen? Und wie oft kannst du kommen, wenn du am Ende einer Langzeit-Session, von den unerbittlichen Händen deiner Göttin, resttropfenleer abgemolken wirst?

Oder simplere Zahlenspiele: Wie viele Meter Folie braucht deine Mumifizierung, bis zur völligen Bewegungsunfähigkeit? Wie viel Seil braucht ein Schwanzwickel, der aus deinem besten Stück ein trauriges Würstchen macht? Wie viele Gramm Brennessel braucht ein Flächenbrand auf deinem Arsch, der dich zum – ungehörten – Betteln um Gnade und vielleicht sogar zum Weinen bringt? Apropos Pavian…

Schon mal etwas von Konditionierung gehört, du Erdenwurm? Weißt du wie sich dein gesamtes Bewußtsein auf wenige Quadratmillimeter fokussieren läßt? Nein. Dann hattest du noch nicht das quälende Vergnügen der Knetstoff für meiner Finger Nippel-Training zu sein. Du wirst dabei verstehen lernen, was (an Fläche) kleine Ursachen an allesumschließender (Schmerz)Wirkung entfalten können. Deine ganze Aufmerksamkeit, deine gesamte Existenz wird Nippel sein, schmerzender, winselnder, feuerglühender Nippel. Bis das Eis kommt… Das lindert dann die Wirkung. Eine Ursache aber bleibt. Denn jedesmal wenn meine Finger nur in die Nähe deiner geschwollenen, wunden Brustwärzchen kommen, werden deine Augen naß und du windest dich wie es einem Wurm geziemt. Wetten?! Und genau das ist deine Konditionierung. Stufe 1…

Konditionierung 2.0? Laß dich überraschen…

Instrumente sind mitunter eine feine Sache. Sie helfen beim liebevollen Gehorsamstraining mit renitenten Sklaven. Aber viele meiner bevorzugten Methoden lassen sich in reiner Handarbeit umsetzen. Ob dich herzhafte Ohrfeigen zur Räson bringen, sich meine Finger tief in dein sündiges Fleisch graben oder sanft deine Körperöffnungen inspizieren, du wirst deinen bis dahin wertlosen Körper durch meine elektrisierenden Berührungen aufgewertet sehen.

Laß dich bespielen, du unterwerfungsprogrammierter Niemand! Und von mir zu einem endlich mit Sinn behafteten Nutzobjekt formen. Ich werde deinen dumpfen Sklavenpuls in ungeahnte Höhen beschleunigen. Ich werde einen Tsunami tierischer Lust durch deine Blutbahnen jagen, deinen Trieb zum sternenhellen Leuchten und deinen Verstand zur völligen Resignation bringen.

Dein Wesen wird vor mir hinschmelzen! Kein Entrinnen! Du gehörst mir!

 

21 reviews for “Domina Riana

Overall Rating: 5

    By: Dein Verehrer | 7 Monaten ago

    Göttliche Riana, Du ganz besondere Frau!

    Das, wozu ich mich da heute kurzfristig entschlossen habe, war unfaßbar großartig. Du bist großartig! Du bist nicht nur die beste Domina, die ich je kennengelernt habe. Du bist vor allem eine wahnsinng anregende Frau. Zu anregend – und erregend – wahrscheinlich für mich, weil das einer rein professionellen Bekanntschaft irgendwann im Weg stehen könnte. Ich würde Dich vermutlich privat kennenlernen und Deine Schönheit und Herrlichkeit und Heiligkeit, Deine – für mich vollendete – vollständige Weiblichkeit an meiner Seite wissen wollen…

    Ich hoffe sehr, dass wir einen Weg finden, der uns beiden Mega-Erfüllung verschafft – nicht zu viel (hart) für mich und nicht zu wenig (soft) für Dich.

    Was Du heute mit mir gemacht hast war epochal. Du bist fantastisch und ich werde diese Stunden nie vergessen.

    Jetzt muß ich einmal sehen, dass ich die Spuren verberge, die Du mir in nicht geringer Zahl hinterlassen hast…

    Ich liebe, was ich dank Dir erleben durfte, ich wünschte Du wärst immer bei mir, als Gebieterin meiner Gedanken und Lenkerin meines Körpers, als Herrscherin meiner Existenz.

    In himmelhoher Verehrung einer Frau, die alles ist, was die Frau für mich ausmacht, die Göttin ist!

    Ergebene Grüße, Dein Verehrer

    By: Dein Verehrer | 7 Monaten ago

    Zu Deinen Füßen, an der Leine
    Seh ich lange, schlanke Beine
    Den runden Po, den stolzen Rücken
    Kräftge Schultern, die sich bücken
    Damit bekrallte Finger
    Erregte Mannesdinger
    Hart zu fassen kriegen
    Und mit einem Griff besiegen
    Wie Dein Wollen mein Hirn besiegt
    Wie mein Blick unter Deinem liegt
    Ausgeliefert, hingegeben
    Weil mein kleines Sklavenleben
    Dir gehört, Gebieterin
    Meines Denkens Hüterin
    Meines Körpers Lenkerin
    Deren Eigentum ich bin.

    Dein Verehrer

    By: Max | 7 Monaten ago

    Hallo!
    Durfte vorige Woche am Donnerstag Herrin Riana zu einer Feminisierung kennenlernen!
    Fazit:
    Ein geiles Spiel das mir ganz viel Spaß gemacht hat!
    Eine tolle sexy Herrin! Mit endlos langen Beinen!

    Vielen lieben Dank für die schöne Stunde!
    Ich komme gerne wieder!
    Hoffentlich bleibt uns die Herrin lang erhalten!

    Glg
    Max

    By: mrdarkside70 | 7 Monaten ago

    Hallo und wunderschönen guten Morgen

    das der Bericht toll war, lag ja daran, dass die 2 Ladys mir eine unbeschreibliche erste Session gegeben haben.

    :verneigung::verneigung::verneigung: das ist ein überaus erfreuliches Geschenk und ich werde mich sicherlich
    erneut melden um eine weitere Session erleben zu dürfen

    vielleicht habe ich ja da die Ehre dass die Domina Riana an mir die ersten Nadeln setzt, sofern die Domina Riana dies noch nicht gemacht hat es aber doch gerne an einem Sklaven versuchen will

    wünsch den 2 Dominas ein gruseliges und bizarres Halloween

    liebste Grüsse &
    verehrende Küsse auf Brüste Pu..y Po und natürlich auf die Füsse

    mrdarkside70

    By: Dein Verehrer | 7 Monaten ago

    Meine wunderbare Königin! Göttliche Muse!

    Ich zähle die Stunden bis Freitag. Sehnsuchtsvoll. Die Begegnung mit Dir ist einzigartig, weil ich Deine hohe Kunst körpernah zu dominieren liebe und Dich als schöne Frau begehre. Das ist DER Kick. Und absolut grenzgeil. Aber auch wenn ich (nur) für Dich bereit bin mehr zu geben als ich kann und darf, muss ich mich zur Spurenlosigkeit zwingen. Die Zeit wird kommen, wo ich Dir auch diesen Beweis meiner Hingabe geben kann. – Wenn es den überhaupt braucht. Du wirst Freitag auch so intensivst spüren, wo Du bist, wo ich bin, so wie ich selbst. Das wahre Machtgefälle ist in uns, tief drinnen… wo ich Dich auch jetzt spüre, vibrierend, erregend, auch ohne Fesseln fesselnd.

    Ergeben, Dein Verehrer

    By: Max | 7 Monaten ago

    Möchte wieder Danke sagen!
    Wow war das eine geile Stunde mit dir!
    Ich hätte noch nie so einen großen Gummischwanz in meinem Arsch! Danke für die sanfte Einführung!
    Ich hab genau das Richtige für mich gefunden und werde noch des Öfteren bei dir vorbeischauen!

    Glg
    Max

    By: Max | 6 Monaten ago

    Hey Riana!
    Das Konpliment kann ich nur zurückgeben! Jede Stunde mit dir ist ein Genuss! Es war so schön gestern das mein Körper noch lange danach vibrierte!
    So einen Höhepunkt hatte ich noch nie!

    Glg
    Max

    By: Dein Verehrer | 6 Monaten ago

    Du auf ihm, mir, Brust… hoch über mir, lächelnd. Grausam, böse, überlegen, und doch so weiblich, so lockend, so weich, so göttlich schön.
    Ich knie, ich flehe, ich bete! Dein Eigentum, Dein Möbel, Dein Lustobjekt,…

    Dein Verehrer

    By: S.Armin | 5 Monaten ago

    Ich lege meinen Willen in Ihre strenge Hand, und Sie werden mir die Lust an der Qual lehren und meine Schmerzgrenze in ungeahnte Höhen erweitern !

    Ihr S.Armin

    By: S. Armin | 5 Monaten ago

    DEMUT

    Nackt und voll Demut knie ich nun vor Ihnen, meine schöne Herrin Riana,

    mein zitternder Körper brennt vor Verlangen.

    Den Blick gesenkt und voller Ehrfurcht und Bangen

    stehen all meine Gedanken still durch Ihre Macht.

    Ich spüre Ihren durchdringenden Blick auf meiner Haut,

    er entfacht in mir diese unsagbare Schmerzensgier.

    Ich möchte mich winden für Sie, leiden für Sie,

    stöhnen für Sie und weinen für Sie.

    Möcht’ noch so unendlich viel mehr erdulden für Sie,

    nur um stolz und ehrenvoll ein Domina-Riana-Sklave sein zu dürfen.

    S. Armin

    By: Sklave Armin | 5 Monaten ago

    Ich wünschte, ich wäre der Wind, der sanft durch Ihre Haare streicht, die Sonne, die Sie zärtlich berührt und der Mond, der Ihren Schlaf bewacht.

    Ihr nach seiner Herrin schmachtender und schon jetzt durch seine Sehnsucht leidender Sklave Armin

    By: S.Armin | 4 Monaten ago

    Liebe Herrin Domina Riana !

    Jetzt komme ich endlich dazu, mich noch einmal in aller Ausführlichkeit für die erhebende Session und Ihre großzügige Zuneigung zu danken ! Sie haben mich wirklich sehr glücklich gemacht durch Ihre Strenge und zugleich Ihre liebevolle Nähe !

    So ärgerlich der Abend begonnen hat, – mit diesem Verkehrstau und meinem zu spät Kommen – ein unverzeihlicher Fehler eines Sklaven gegenüber seiner Herrin, noch dazu beim allerersten Rendevouz (!) – So wundervoll und beglückend war der weitere Verlauf dieses Abends.

    Ich durfte Ihnen den Tribut und meine Präsente überreichen und Sie haben mich ins Badezimmer geschickt, danach wurde ich von Ihnen einer gründlichen Sklaven-Fleisch-Beschau unterzogen, die ich zum Glück ohne hämische Bemerkungen über diverse Unzulänglichkeiten überstanden habe, ja, Sie haben sogar meine zarte “Baby”haut bewundert, obwohl ich schon mehr als 60 Jahre kein Baby mehr bin. Und es dauerte nicht lange, da knabberten Sie auch schon bedenklich an meinen Brustwarzen und wärmten meinen Po mit Ihrer kräftigen Hand auf – dazwischen spürte ich Ihre zarten Lippen und Ihre fordernde Zunge auf meiner Haut und ich war schon jetzt im siebten Himmel !

    Auch durfte ich während der kompletten Behandlungszeit Ihren Traumkörper bewundern, schlank und groß gewachsen, mit den High-Heels noch dominierender von oben auf mich herabschauend, mit Ihrem wunderhübschen Gesicht und Ihrem offenen, manchmal etwas schelmischen Lächeln, ich konnte mich an Ihrer Schönheit nicht genug satt sehen und Sie haben es mir vergönnt, dass sich meine Augen an Ihnen ergötzen durften. Danke !

    Dann war es an der Zeit, meinen schon geilen Schwanz und die Eier abzubinden, so heftig, dass mein bestes Stück für 2 Stunden prall gefüllt war und nicht mehr erschlaffen wollte. Und das war für Sie auch Ihr liebstes Spielzeug, das Sie mit zarten Fingern, aber auch mit diversen Peitschen und sogar mit zahlreichen Klammern gekonnt gequält und bespielt haben – die sadistische Freude am Abschlagen der Klammern konnte ich Ihnen sehr gut an Ihren Augen ablesen – und es war einer der Höhepunkte diese Abends, dieser schaurig-süße beißende Schmerz, den ich Ihnen, meiner neuen Herrin und Gebieterin Riana in Demut widmete und schenkte. 

    Ihre Lust am Zufügen von Schmerzen mussten dann auch noch meine Fußsohlen und Handflächen spüren, denn bedauerlicherweise durfte ich diesmal keine Spuren riskieren, – und Sie hatten noch vielerlei weitere überraschende Einfälle, mich lustvoll zu peinigen und mich Ihnen vollkommen ausgeliefert zu fühlen.
    Natürlich musste auch das neueste aus Holz hergestellte Foltergerät, eine Art Hodenpranger mit gleichzeitiger Armfixierung, an mir getestet werden – und Sie hatten Ihren Spaß daran, meinen so dermaßen exponierten Schwanz mit den mehrschwänzigen Peitschen zu bearbeiten und mich lustvoll an meine Schmerzgrenze heranzuführen.

    Die anschließende anale Behandlungsphase war eine große Bereicherung für mich, zumal ich noch wenig Erfahrung darin hatte. Ich bewunderte Ihre einfühlsame aber doch bestimmende Art, wie Sie mich massiert, penetriert und mit dem aufblasbaren Dildo bis zur maximal erträglichen Weite gedehnt haben. Ich werde wohl noch so manche Nachhilfestunde bei Ihnen brauchen, habe aber schon diesmal viel dazugelernt und bin sehr dankbar dafür.

    Ganz besonders dankbar bin ich aber für die vielen Fotos, die Sie von der Session gemacht haben und die so großartig gelungen sind !!!
    Und am allermeisten dankbar bin ich dafür, dass Sie mir Ihre traumhaft schönen Brüste, Ihren Po und Ihre geile feuchte Muschi zur Verehrung und so ausführlichen Liebkosung geschenkt haben, es war zweifellos das aufregend schönste Domina-Erlebnis meiner schon langen Karriere als Sklave !

    Meist habe ich mich mit sehr strengen und körperlich distanzierten Herrinnen verabredet, und es war diesmal ganz anders bei Ihnen, – einfach unübertrefflich schön !

    Ihr Sklave Armin

    By: Sklave M. | 4 Monaten ago

    Ein Peitschenschlag heißt für Sklaven: Schmerz + Geräusch.

    Darf ich dabei in Deine Augen sehen, erlebe ich die höchste Ekstase. In tiefer Dankbarkeit.

    Klammern und Seile vom rotgepressten Schwanz lösen bedeutet: Brennen und Winseln.

    Darf der Sklave dabei Dein Lächeln sehen, erstarrt und verstummt er. Ehrfurchtsvoll.
    Sucht der gedemütigte Diener tröstende Worte, fleht der geschundene Knecht nach einer heilenden Berührung, so hauchst Du sanft Dein Lob in sein Ohr, streicheln Deine wunderschönen Lippen über seinen Mund, schmiegt sich Dein weicher Körper an seinen.
    Und alles bekommt seinen Sinn. Alles ist gut.

    Wo sonst Leere war, ist bei Dir Erfüllung.

    Wo sonst Einsamkeit war, ist bei Dir Heimkommen.

    Wo sonst Orientierungslosigkeit war, ist bei Dir
    Sicherheit.

    Riana! Du bist die schönste und beste Domina, die ich in vielen Jahren, bei zig „getesteten“ Damen erleben durfte. Riana, Du bist meine Offenbarung! Meiner Sehnsucht Vollendung.
    Eine lange Suche hat ihr Ziel gefunden.
    Danke!

    By: R. | 3 Monaten ago

    Ein Traum von einer Herrin
    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen – Riana ist ein Traum von einer Herrin. Für mich war es genau dir richtige Mischung aus Dominanz und Erotik und einem Mehr, was ich an Berührbarkeit erhofft hatte.
    Riana, du hast einen traumhaften Körper, den du gekonnt einsetzt, du duftest herrlich und du schmeckst hervorragend. Unter deinem göttlich Po den Atem kontrolliert zu bekommen mit gleichzeitiger Brustwarzenquälerei ist einfach herrlich!
    Nach dieser Session mit dir werde ich mein Kopfkino neu programmieren – es hat jetzt eine neue Darstellerin: DICH
    Mit zartem Pokuss
    R.

    By: Mario | 3 Monaten ago

    Hallo liebe Riana. Wollte mich nochmals für die Session von Gestern Bedanken. Um es mit einem Wort zu sagen, WUNDERBAR 🤗 Man spürt deine Leidenschaft und Lust, dein Spiel mit Nähe und Dominanz. Dein wundervolles Lächlen ist fesselnder als Seile und Manschetten und bringt mich dazu jeden Schmerz mit Freude und Lust zu empfangen. Wünsche dir ein schönes Wochenende, Liebe Grüße aus Graz.

    Mario 😘

    By: Max | 3 Monaten ago

    Guten Morgen Riana! Ich vermisse die schöne Frau schon wieder sehr! :kiss:

    By: Wallbee | 2 Monaten ago

    Eine traumhafte, sehr erotische und gefühlvolle Softherrin. Herrliche Mischung aus Nähe, Erotik und süßem Lustschmerz.
    Genau MEINS 🙂

    Wallbee

    By: Max | 3 Wochen ago

    Hallo Riana….i Miss you!
    Jetzt ist es schon nicht mehr zum aushalten!
    Mit deinen neuen Fotos auf Booksusi verdrehst du mir noch mehr den Kopf!
    Kuss
    Max

    By: Dein „ kopriva „ | 3 Wochen ago

    Göttliche Muse,

    ich glaub ich hab zulange “gespart”, war zu lange keusch… Der Rückstau verlegt mir das Hirn. Was würde ich heute geben vor Dir kriechen, vor Dir knien zu dürfen. Pah! So eine Sehnsucht hab ich lange nicht gespürt. Alles prickelt. Alles stichelt (wie Kopriva). Ich hätte doch streitsüchtig bleiben sollen . Jetzt bin ich nur mehr süchtig! Nach dem stärksten Suchtmittel, das mir je begegnet ist. Ti si moja strast, boginja Riana! Wann endlich…?!

    Ergeben, auf Knien,

    Dein „ kopriva „

    By: Dein Diener „Kopriva“ | 2 Wochen ago

    Herrliche Domina Riana,
    bevor ich Dich besucht habe hatte ich keine Ahnung daß knisternde Erotik so dominant und Dominanz so hoch erotisch sein kann. Wer so echt und authentisch ist wie Du braucht kein Rollenspiel. Und wer Dein Spiel mit Dir spielen darf, hat seine Rolle, die schönste und lohnendste Nebenrolle, die seine Veranlagung ihm bieten kann. Danke für eine Erfahrung, die sich meine mutigste Fantasie wunderbarer nicht ausdenken hätte können.
    Dein Diener “Kopriva”

    By: Dein Verehrer | 7 Tagen ago

    Liebe Riana,

    tagelang hatte ich mich auf unseren Termin gefreut. Und dann, ausgerechnet heute, war ich gar nicht gut drauf. Ich wollte schon absagen. Ich tat es nicht. Gott sei Dank. Denn wie Du mich in die Session eingeführt, durch sie hindurchgeführt und wieder aus ihr herausgeführt hast, mein Gott, ich möchte dieses Erlebnis nicht missen. Danke. Aller Kummer ist verfolgen. Es war eine Art emotionelle Spontanheilung. Von Wiederholungsgefahr will ich deshalb nicht sprechen, eher von Wiederholungssehnsucht. Und die ist riesengroß.

    Dein Verehrer

Altersverifikation

Mit klicken auf "Ja" bestätige ich, dass ich das notwendige Alter von 21 habe und diesen Inhalt sehen darf.

Ja

Oder

Nein
Immer verantwortungsvoll genießen.